Briefe an den Schwarzwald

Hier ist die Sina. Ich komme ursprünglich aus dem Schwarzwald und habe kürzlich fertig studiert. Was nun? Irgendwie ist es passiert, dass ich bei einer deutschen Stiftung im Ausland gelandet bin. Im Libanon! Mitten im Nahen Osten. Natürlich macht sich die Familie daheim Sorgen. Daher schreibe ich regelmäßig nach Hause. In einem Blog. Wir sind eine normale Familie, also darf jeder mitlesen, was wir uns so schreiben. Wobei, manchmal gibt es furchtbare Missverständnisse. Lesen Sie selbst:
Liebe Tante, danke für das letzte Paket. Es scheint, dass Du etwas viel Zeit hast gerade. Dass Du mir ein Kopftuch gehäkelt hast ist super lieb. Aber: Ich brauche das hier nicht. Ich kann mich im Libanon in den meisten Gebieten ganz frei bewegen und anziehen, wonach es mir ist. Es ist auch lieb, dass Du mir ein Tannenbaummuster eingehäkelt hast. Ich verspreche Dir, dass ich das Kopftuch tragen werde, wenn ich eine Moschee besuchen gehe oder in einer Region unterwegs bin, in der ich mich...
erinnerst Du Dich noch daran, wie wir vor meinem Abflug in den Libanon gemeinsam mit Omi einkaufen waren? Da habt ihr eine Familienpackung Toilettenpapier angeschleppt: "Reicht das, Sina? Das wirst du doch da unten brauchen." Nun: seht selbst. „Da unten“ gibt es das in Massen, was ihr in Deutschland gerade hamstert - Also macht euch bitte keine Sorgen!
Danke für Eure ersten Grüße hierher in den Libanon. Tantchen, Du hast geschrieben, wie ich die „afrikanischen Temperaturen aushalte“?. Nun, das weiß ich nicht. Denn es gibt keine afrikanischen Temperaturen. Das Land Libanon ist klein, gebirgig und sehr modern. Aber es liegt in Asien, nicht in Afrika.